mA:Punkteteilung nach hartem Kampf im Sparkassen Sportpark


TV Sulzfeld – TSV Birkenau 31:31

Zu ungewöhnlicher Zeit trafen die Jungs unserer männlichen A-Jugend am Dienstagabend auf die Mannschaft des TSV Birkenau. Während wir das Hinspiel überraschend und knapp gewonnen hatten, waren die Vorzeichen dieses Mal nicht so gut, da neben Luis Faulhaber nun auch noch Paul Bardon ausfiel und wir so nur mit einem Torhüter in die Partie gehen konnten. Darüber hinaus ließen uns auch die Schiedsrichter hängen, die leider nicht erschienen. Gerade im Hinblick auf die hohen Strafen für die Vereine, die nicht ausreichen Schiedsrichter stellen, sollte es nicht vorkommen, dass zu einem Spiel der Badenliga keine Schiedsrichter erscheinen.

Daher freuten sich alle Anwesenden über die spontane Zusage unseres Frauentrainers Jan-Eric Faller, der kurzerhand sein Training absagte und als Schiedsrichter einsprang. DANKE „Jeff“!

Mit den 2 Punkten aus dem Sonntagsspiel im Rücken gingen wir gewohnt dynamisch in die Partie. Während die knappe Führung immer wieder hin und her schwankte, kamen wir nach 24 Minuten durch einen Strafwurf von Jonas Ulrich zur zwischenzeitlichen 12:9 Führung, die durch die körperlich robust spielenden Gäste mit einem 3 – Tore – Lauf ausgeglichen wurde. Mit einem von Einzelaktionen geprägten Spiel schafften es die Birkenauer zur Pause einen erneuten Vorsprung herauszuwerfen. Kurz vor Ende der Partie kam es dann noch zu einem „Phantomtor“ durch den wieder genesenen Niklas Sebert, der zwar sein 3. Tor erzielte, das aber leider nicht in die Wertung einfloss. Denn der Ball rutschte durch ein Loch im Tornetz, was für den guten Schiedsrichter aber nicht zu sehen war und ihm letztlich auch niemand zum Vorwurf machte.

Nach der Pause ging es mit dem offenen Schlagabtausch weiter. Wie schon am Sonntag glänzte Felix Diefenbacher wieder als Spielmacher, der das Angriffsspiel führte und seine Mitspieler auf allen Positionen toll in Szene setzte. Benedikt Doll brachte uns dieses Mal weider Entlastung in dem er nicht nur mit seinen wuchtigen Würfen aus dem Rückraum, sondern auch durch trickreiche Abschlüsse zum Erfolg kam. Während es weiter zu einem offenen Schlagabtausch kam schien uns in den letzten Minuten die Luft auszugehen. Als Anastasius Kolb nach 58:29 Minuten mit seinem 4. Treffer den 30:30 Ausgleich erzielte, war die Spannung auf dem Höhepunkt. 50 Sekunden vor dem Ende parierte Peter Rothbart sehenswert einen Wurf der Gäste und wir hätten damit ausreichend Zeit gehabt die Partie für uns zu entscheiden. Leider wurde der Ball auf den Fuß eines Abwehrspielers gelenkt, wodurch die Birkenauer wieder in Ballbesitz kamen. Diesen nutzten sie 30 Sekunden vor dem Ende zum 30:31 und wähnten sich schon auf der Siegerstraße als unsere Trainer die letzte Auszeit der Partie nahmen. Die Mannschaft wurde nochmals kurz umgestellt und die klare Anweisung für den letzten Angriff gegeben. Die letzten 27 Sekunden spielten die Jungs wie Profis herunter. Die Vorgabe der Trainer wurde perfekt umgesetzt und Jonas Ulrich kam zum entscheidenden Wurf frei vors Tor und netzte eiskalt zum verdienten 31:31 Endstand ein.

Die Freude war groß, zumal man gegen die hoch favorisierten Birkenauer 3:1 Punkte in dieser Saison holen konnte.

Das nächste Spiel gegen die TGS Pforzheim findet am Sonntag, den 24.03. um 15.30 Uhr wieder im Sparkassen Sportpark in Sulzfeld statt. Da es hier gegen einen direkten Tabellennachbarn geht und wir uns mit einem Sieg noch um 2 Plätze verbessern könnten, hoffen wir wieder um eine lautstarke Unterstützung!

Es Spielten: Peter Rothbart im Tor, Jonas Ulrich (5/1), Benedikt Doll (7), Niklas Blaschke (5/1), Jan Söder, Kristof Für, Felix Diefenacher (4), Philipp Stiegler (3), Moritz Bauer (1), Anastasius Kolb (4), Niklas Sebert (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.