Damen: Kopf-an-Kopf-Rennen mit besserem Ausgang für uns

TV Sulzfeld – TB Pforzheim                                              18:15 (10:10)

Am Sonntag durften wir die Mannschaft des TB Pforzheim in der gut besuchten Halle in Sulzfeld willkommen heißen. Um wieder in den vorderen Tabellenbereich zu gelangen war das vorgegebene Ziel klar. Die Gäste konnte man vorab nicht gut einschätzen, da sie nur 2 Spiele absolviert hatten. Entsprechend ungewiss ging man in die Partie. Die komplette erste Halbzeit war durchzogen durch technische Fehler auf unserer Seite und Fehlwürfen auf der gegnerischen Seite. Wobei sich keine Mannschaft klar absetzen konnte und der Abstand maximal 2 Treffer betrug. Besonders die harte Abwehr der Gäste brachte unseren Spielfluss immer wieder zum Erliegen und führte leider nicht zu den erhofften Strafen und/oder 7m Würfen, weshalb man mit Gleichstand (10:10) in die Halbzeit ging. Die Halbzeitansprache war gezielt auf die hohe Anzahl von technischen Fehlern im Angriff gerichtet und motivierte weiterhin die Offensive die freien Räume zu nutzen. Die zweite Hälfte blieb jedoch ohne große Besserung bei den Fehlern, weshalb das Spiel bis zur 42min ausgeglichen war (14:14). Durch die Verletzung der treibenden Offensivkraft bei den Gästen kam unsere Abwehr mit neuem Elan zur gewohnten Stärke und lies bis zum Ende nur noch 1 Gegentor zu. Leider war auch weiterhin der Angriff nicht mit der gewünschten Sicherheit vorhanden, weshalb jedes Tor und jeder Abschluss hart erarbeitet werden musste. Dennoch konnte man wieder einmal auf den Willen der Mannschaft vertrauen und so ließ man sich den Sieg nicht nehmen.

Die Abwehr der Mannschaft scheint sich in den letzten Spielen immer besser gefunden zu haben und gleicht die schwächelnde Offensivleistung gut aus. Das Ziel in den nächsten Spielen müssen eine sichere Ballführung und bessere Trefferquote sein, damit wir auch weiterhin unseren sicherlich verdienten Platz im oberen Tabellenfeld behaupten können.

Es spielten: Amalia Schmidt (Tor), Stefanie Dups (5), Yvonne Hammel (1), Sina Kolb (4/2), Sarah Lachowitzer (5), Lena Müllner (2), Lisa Scherer, Jule Söder, Verena Weigl (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.