mA: verdienter Auswärtssieg der A-Jugend

TSG Dossenheim – TV Sulzfeld 28:31

Nach einigen Wochen Pause musste unsere männlich A-Jugend am vergangenen Sonntag bei der A-Jugend der TSG Dossenheim antreten. Obwohl die Gastgeber am Tabellenende rangieren und ebenfalls zum Großteil aus Spielern des jüngeren Jahrgangs bestehen, gab es keinen Grund sie zu unterschätzen. Dass in der Schauenburghalle das Verwenden von Harz strengstens untersagt ist, machte die Aufgabe ebenfalls nicht einfacher. Darüber hinaus mussten wir neben dem langzeitverletzten Luis Faulhaber auch noch kurzfristig auf Niklas Sebert und Anastasius Kolb verzichten, und hatten so nur einen recht dünnen Kader zur Verfügung.

Spielerisch schienen wir hellwach in die Partie zu gehen. Mit einem schnellen Spiel schafften wir es gleich nach 30 Sekunden durch Jan Söder in Führung zu gehen. Obwohl wir die Partie weiterhin schnell und mit Druck gestalteten und uns klare Chancen erarbeiteten, schafften wir es aber nicht den Ball im Tor unter zu bringen. Wurf um Wurf wurde vergeben, was den Hausherren eine verdiente 4:1 Führung nach 6 Minuten bescherte. Obwohl wir beim Stand von 5:5 ausgleichen konnten, schafften wir es weiterhin nicht unsere Einwurfmöglichkeiten konsequent zu nutzen, wodurch die Partie weiterhin offen blieb. Während Felix Diefenbacher immer mehr zum Spielmacher im Angriff und Abwehrchef avancierte, kristallisierte sich Niklas Blaschke über seinen Einsatzwillen zum sicheren Torschützen heraus. So gelang es uns zur Pause mit einer 15:17 Führung in die Kabine zu gehen.

Diesen Vorsprung konnten wir dann verwalten, bis sich nach ab der 38. Minute wieder Fehler einschlichen und die Dossenheimer zum 22:22 Ausgleich kamen und es sogar schafften mit 24:23 in Führung zu gehen. Wir ließen uns aber nicht aus der Ruhe bringen konnten mit sehenswerten Treffern von Benedikt Doll immer wieder vorlegen und brachten die Hausherren damit weiter unter Druck. Besonders hervorzuheben waren die vielen schnell vorgetragenen Angriffe in der 2. Welle und über die schnelle Mitte. Angetrieben von Jonas Ulrich und Philipp Stiegler kamen wir so immer wieder zu schnellen und einfachen Toren, was den Gegnern kaum die Zeit gab sich über ihre eigenen Treffer zu freuen.

Letztlich gewannen wir das Kellerduell verdient mit 28:31 und freuten uns über die Punkte, die uns für die nächste, schwere Aufgabe gegen die Mannschaft aus Birkenau den Rücken stärken sollten.

Das nächste Spiel gegen Birkenau wurde auf Wunsch der Gegener verlegt, weshalb es bereits am Dienstag, den 19.03.2019 um 20 Uhr im Sportpark in Sulzfeld angepfiffen wird. Da auch unsere  A-Jugendlichen immer wieder bei den Herren aushelfen müssen und es dadurch schwer ist die Spiele zu koordinieren, haben wir dem Wunsch auf Verlegung zugestimmt und hoffen auch zu der ungewöhnlichen Zeit um lautstarke Unterstützung!

Es Spielten: Peter Rothbart, Paul Bardon (beide im Tor), Jonas Ulrich (5), Benedikt Doll (6), Niklas Blaschke (13/3), Jan Söder (2), Kristof Für, Felix Diefenacher (2/1), Philipp Stiegler (2), Moritz Bauer (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.