Damen: Nachholspiel spiegelt gute Entwicklung wider

TV Sulzfeld – TV Gondelsheim                                  22:15 (11:6)

In der vorherigen Woche konnten wir in heimischer Kulisse die Mannschaft des TV Gondelsheim bei uns begrüßen. Nachdem wir im Hinspiel eine 10 Tore Differenz noch drehen konnten, wollten wir wieder 2 Punkte holen und von Beginn an unsere Stärken zeigen. Das gelang uns zum Großteil auch, allein die Chancenverwertung hinderte uns am Ausbau der Tordifferenz. So hatten wir beim Stand von 6:4 bereits 2 Lattentreffer und 2 verworfene 7m zu Buche stehen.

Unsere auf den Gegner konzipierte Abwehr zog schon recht früh den Gästen ihre Zähne und stellte sie immer wieder vor Probleme und Ratlosigkeit. In unserem Angriff spielten wir dafür mit ungewohnt viel Laufarbeit und schnellen Pässen in die Bewegung. Man bot der gut besuchten Halle einen attraktiven Handball. Bis zur Halbzeit hatte man sich ein angenehmes 5 Tore Polster erspielt. In der 2ten Halbzeit wollten wir die Differenz weiter ausbauen und mit Spielfreude eine gute Leistung bieten. Und genau das Taten wir. Eine gute Stoßbewegung, sowie tollen Anspielen war es zu verdanken, dass wir in der 45min uns vorentscheidend mit 11 Toren absetzen konnten. In den letzten 10 min nahmen wir uns gezielt etwas zurück, um keine unnötigen Verletzungen in Kauf zu nehmen, wodurch die Gäste auf 22:15 Endstand verkürzen konnten.

Es spielten: Amalia Schmidt (Tor), Stefanie Dups (7), Yvonne Hertle (4), Tabea Ihrig (3), Sina Kolb, Sarah Lachowitzer, Franziska Mathe (6), Elisabeth Scheuner (1). Lisa Scherer (1), Jule Söder, Verena Weigl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.