Damen: Kleine Truppe zeigt große Leistung

TV Sulzfeld – SG Graben/Neudorf 11:25 (6:13)

Im letzten Spiel des Jahres war am Sonntag die Mannschaft der SG Graben-Neudorf zu Gast. Beide Mannschaften mussten aus verschiedenen Gründen auf einige Spielerinnen verzichten. Da beidseitig keine Ersatztermine mehr möglich waren, wurde dennoch gespielt.

Die ersten Minuten liefen auf gleichem Niveau ab, beidseitig wurden wenig Tore geworfen, trotz den zahlreichen erspielten Chancen. Es fehlte beidseitig an der Konzentration im Abschluss.

Dies führte zum Zwischenstand von 3:3 nach 15 min. Die erste Halbzeit war sehr bitter für die Damen des TV Sulzfelds, da sich gleich drei der nur neun Spielerinnen verletzten. So gelang es der SG Graben-Neudorf durch einige einfache Tore über ein 4:10 zum Halbzeitstand von 6:13 in die Pause zu gehen.

Auch in der zweiten Halbzeit gaben unsere Damen nicht auf, die Stimmung war trotz allem nicht verloren und auch die Leistung lies nicht nach, so kam es zu einem Zwischenstand von 8:16 in der 38min. Als dann aber die Kräfte nachließen und die Gäste ihre Stärken zeigten verlagerte sich auch der Punktestand weiter auf Seiten der noch ungeschlagenen Tabellenführer. Das Spiel endete mit 11:25 für die SG Graben-Neudorf.

Die Leistung unserer Damen war kämpferisch, stark und nicht langweilig. Über das ganze Spiel wurde gezeigt, dass es um Handball geht und auch mit einer nicht allzu vollen Bank der Wille ein gutes Spiel abzuliefern da ist. Für unsere A-Jugendlichen war es ein sehr guter Moment Spielpraxis zu bekommen und zu sehen auf welchem Niveau man steht.

Wir wünschen unseren Verletzten gute Besserung und hoffen, dass sie bis zur Weihnachtsfeier am 21.12 wieder fit sind.

Es spielten: Carolin Dinkel (Tor), Amalia Schmidt (Tor), Tamara Barth (1), Sina Kolb (2/1), Sarah Lachowitzer (4), Lisa Scherer (1), Jule Söder (1), Selina Süß, Verena Weigl (2).

An dieser Stelle möchten wir auch Stefanie Dups verabschieden und für ihre Unterstützung danken. Steffi wird in der kommenden Saisonhälfte die TB Richen mit ihrem starken 1vs1 Verhalten und ihrer Torgefährlichkeit, aber auch mit ihrer lockeren und netten Art sicherlich stark bereichern. Wir wünschen viel Erfolg und ein gutes Ankommen in der Mannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.