m.C-Jugend: Deutlicher Sieg trotz katastrophaler Chancenauswertung

FV Leopoldshafen – TV Sulzfeld   7:38 (2:16)

Aufgrund der bisherigen Ergebnisse unserer Gastgeber in der neuen Runde (2 deutliche Niederlagen) gingen wir davon aus, dass wir auf eine junge und spielerisch nicht sehr starke Mannschaft bei unserem Auswärtsspiel in Leopoldshafen treffen werden. Diese Annahme sollte sich bestätigen. Nach nur kurzer Spielzeit zeichnete sich ab, dass wir diese Begegnung mit Sicherheit nicht verlieren werden und etwas für unsere Torbilanz machen können. Leider zeigte sich auch, dass wir keineswegs in der Lage sind unsere Chancen konsequent zu verwerten. In den ersten Minuten wurden nahezu alle Chancen großzügig verworfen bzw. wurden dem Torwart der Gastgeber durch keineswegs gute Abschlüsse Paraden ermöglicht. Hinzu kam noch, dass unsere Spieler augenscheinlich unbeirrbar und trotz vieler Hinweise unseres Betreuers weiterhin in die Lieblingsecke des Torwarts warfen und jedes Mal aufs Neue überrascht waren, dass er diesen Wurf wieder halten konnte.

Einzig positiv war, dass wir aufgrund einer offenen Deckung wiederkehrend Bälle herausfangen konnten und uns hierdurch ständig Chancen erarbeiteten. Mit einem 14-Tore-Vorsprung ging es in die Pause. In der 2. Halbzeit war die Chancenverwertung etwas besser. Wir erzielten nahezu alle Tore aus Kontern, nachdem wir zuvor den Ball herausgefangen hatten. Nach 50 Minuten endete die Begegnung mit 7 zu 38 Toren (bei mindestens 16 vergebenen Chancen!!!). Letztendlich muss festgehalten werden, dass unsere Chancenauswertung bei einem stärkeren Gegner zu ernsthaften Problemen geführt hätte und wir an diesem Umstand, so wie an vielen, noch hart arbeiten müssen. Die beste Leistung während dieser Begegnung wurde sicherlich durch den souverän agierenden Unparteiischen geboten.

Den Gastgebern muss man trotz ihrer bisherigen Ergebnisse Respekt für ihre Einstellung zum Spiel zollen.

Für den TV Sulzfeld haben gespielt:

Tom Brüssel, Philip Röth (9), Felix Tritschler (5/1), Sven Lehmann (1), Robin Fischer (3), Benedikt Stoffel (1/1), Julius Tüx (17/1), Julian Härter (1), Sam Dinkel, Friedrich Häußermann, David Schaumann (1/1)

Am kommenden Sonntag empfangen wir mit der Mannschaft der SG Graben-Neudorf einen sicherlich deutlich unbequemeren Gegner und werden selbst nicht in der Favoritenrolle sein. Anpfiff ist um 13.00 Uhr in der Ravensburghalle. Über eine lautstarke Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.