A-Jugend lässt erstmals Federn – unnötige Niederlage beim Favoriten Nußloch

SG Nußloch – TV Sulzfeld                                                   30:26

Nach der guten Leistung gegen die HSG Walzbachtal, musste unsere A-Jugend am Samstag gleich die nächste, schwere Auswärtspartie bestreiten. Gegen die favorisierten Nußlocher, die uns körperlich zwar stark überlegen, aber spielerisch nicht auf höchstem Niveau spielen, wäre sicherlich mehr drin gewesen. Leider waren wir an diesem Tag aber nicht in der Lage die Abschlussschwäche in den Griff zu bekommen, was uns letztlich die erste und wirklich unnötige Niederlage einbrachte.

Ähnlich wie in den Spielen zuvor entwickelte sich von Beginn an ein offenes Spiel. Während wir zwar spielerisch die Nase vorn hatten, verstanden wir es nicht unsere herausgearbeiteten Chancen adäquat zu nutzen. Das hatte zur Folge, dass sich keine Mannschaft absetzen konnte und es zur Pause mit einem 12:12 in die Kabinen ging. Zudem hatten auch unsere Torhüter keinen guten Tag erwischt, weshalb wir es den Gastgebern wirklich leicht machten mit zu halten und uns permanent unter Druck zu setzen.

Bis zur 36. Minute zeigte sich ein unverändertes Bild. Wir ließen unzählige freie Chancen und beste Einwurfmöglichkeiten ungenutzt und konnten uns daher nicht absetzen. Es drang sich viel mehr der Eindruck auf, dass uns das Spiel vom Donnerstag noch in den Knochen steckte und wir bis auf wenige Ausnahmen nicht die Leistung abrufen konnten, die nötig gewesen wäre, dieses Spiel für uns zu entscheiden. Da die Gastgeber offensichtlich in einer besseren Verfassung waren, nutzten Sie unsere Schwächephase, um sich Tor um Tor abzusetzen. Beim 20:15 in der 41. Spielminute schienen sie das Spiel bereits entschieden zu haben. Lediglich Jonas Ulrich kämpfte aufopferungsvoll bis zum Schluss um jeden Ball und warf im Angriff alles in die Waagschale, um die drohende Niederlage abzuwenden. Auch Felix Diefenbacher war noch ein Lichtblick. In der 48. Minute konnten wir durch die offenere Abwehr mehr Fehler der Gegner erzwingen und schafften 3 Tore in Folge zum 22:20. Die Hoffnung auf eine Wende währte allerdings nur kurz, da wir direkt danach wieder klarste Chancen vergeben haben, die von den Hausherren im Gegenzug eiskalt ausgenutzt wurden.

Letztlich verloren wir verdient mit 30:26. Die nun anstehende kleine Pause werden wir nutzen, um an unserer Wurfqualität und Fitness zu arbeiten, um solche unnötigen Niederlagen künftig vermeiden zu können.

Ein Wehrmutstropfen ist sicherlich noch die Verletzung von Niklas Sebert, der sich unglücklich am Knie verletzte und bestimmt eine Weile ausfallen wird. Wir drücken ihm an der Stelle die Daumen und wünschen ihm eine schnelle Genesung!

Das nächste Spiel bestreiten wir am 19.10. um 18.30 Uhr im Sparkassen Sportpark in Sulzfeld. Bis dahin sollte die Verfassung der Mannschaft wieder eine bessere sein, um die Punkte aus dieser Partie in Sulzfeld auf unserem Konto verbuchen zu können.

Es Spielten: Peter Rothbart, Paul Bardon, Sebastian Röth (alle im Tor), Jonas Ulrich (7/1), Niklas Blaschke (2), Kristof Für (1), Felix Diefenacher (6), Moritz Bauer (3), Anastasius Kolb (3/2), Niklas Sebert, Owen Mühlhauser, Luis Faulhaber (4), Simon Barth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.