Spielen wie Spitze – Punkten wie Mittelfeld

TV Sulzfeld – TV Birkenfeld 18:22 (10:12)

Es ist schon verhext was gerade bei den Damen vor sich geht. Zu häufig verlieren wir in der 2ten Halbzeit den Anschluss zum Gegner und lassen entsprechend viele mögliche Punkte liegen. So auch im Spiel gegen die ungeschlagene Mannschaft aus Birkenfeld.

Der Ausfall von unserer Stammkraft Franziska Mathe in der Mitte konnte Tabea Ihrig gut kompensieren, vor allem in der Abwehr nahm sie die gegnerische Toptorschützin aus dem Spiel. Nach einer kurzen Findungsphase (1:4) nahm auch das Abwehrzentrum Fahrt auf. Mit konsequenten Angriffen und dem Blick für die richtige Lücke, holten wir den Rückstand wieder bis zur 10. min wieder auf und es begann ein Kampf auf Augenhöhe.

Nur eine zu geringe Trefferquote lies die Gegner mit 2 Toren Führung in die Halbzeit gehen. Die Halbzeitansprache war gezielt auf unsere Stärken gerichtet und sollte die richtigen Maßnahmen der ersten Halbzeit auch in die zweiten 30min bringen. Unglückliche Entscheidungen und zu viele liegengebliebene Torchancen hinderten uns daran den Gleichstand zu erzielen. So stand es nach 45min 16:17, der schöne kombinationsreiche Handball der ersten Halbzeit war zu diesem Zeitpunkt nur noch Ansatzweise erkennbar und dies sollte sich rächen. 5 Minuten und 4 überhastet und unpräzise Abgeschlossene Angriffe später hatten sich die Gäste mit 16:20 abgesetzt. Die darauffolgende Auszeit ermahnte nochmal den Zusammenhalt in der Abwehrmitte und auch das schnellere Spiel nach vorne. Leider konnten wir dies nicht mehr umsetzen und hielten den Abstand bis zum Abpfiff.

Es spielten: Carolin Dinkel (Tor), Amalia Schmidt (Tor), Stefanie Dups (1), Yvonne Hertle (3), Tabea Ihrig (4), Jasmin Kern, Sina Kolb (1), Sarah Lachowitzer (4), Chrisa Milona (2), Martina Schellenbauer (1), Elisabeth Scheuner, Jule Söder (1), Tamara Stiegler (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.